Die diesjährige Bergturnfahrt führte 14 Männer ins Simplongebiet. Die Tour der Gruppe "Forte" begann bei der Bergsation Giw oberhalb von Vispertermine, von wo die Gruppe bei herrlichem Sonnenschein die Wanderung über den Gibidumpass, der Heido Suone entlang bis zuhinterst ins Nanztal und schliesslich via Bistinepass zum Tagesziel Simplon Hospitz in Angriff nahm. Die Wanderer der nicht anspruchslosen Route wurde mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

20210815 074741

Die Gruppe „Piano“ wanderte von Simplon Dorf auf dem Stockalperweg zum Simplon Hospitz, wo sich beide Gruppen wieder trafen.

Nach dem gemeinsamen Apéro, Nachtessen und einer erholsamen Nacht im Hotel war am Sonntag für beide Gruppe Gondo, welches im Jahr 2000 von einer gewaltigen Naturkatastrophe heimgesucht wurde, das nächste Ziel. Wiederum bei strahlendem Sonnenschein wanderten alle zusammen durch die eindrückliche Gondoschlucht. Unterwegs konnte ein Teil des Tunnelsystems des militärischen „Fort Gondo“ passiert und in der „alten Kaserne“ Informationen über die historischen Hintergründe des Simplonpasses bzw. die Zeiten von Kaiser Napoleon und Kaspar Stockalper eingeholt werden. Hier noch Fotos.

(geschrieben von Patrik Schibli)

Zum Seitenanfang